Elternberatung

Ihr Kind kann nur so gut sein, wie Sie...nutzen Sie den Besuch bei uns, sich beraten zu lassen bzgl. guter Mundhygiene Ihrer Kinder.

 

Bei umfangreichen Sanierungsvorschlägen bieten wir Ihnen die Abendsprechstunde zur umfassenden Aufklärung der Maßnahmen zB. in Vollnarkose an.

Milchzahnpflege und unser Tip

Viele Eltern glauben, die Milchzähne bräuchten keine besondere Pflege, weil sie sowieso irgendwann rausfallen. Dies ist jedoch ein Irrtum.

Milchzähne bekommen leichter Karies, weil Milchzähne einen noch dünneren weicheren Zahnschmelz haben, weil Kinder oft mehr Süßigkeiten essen,  und weil Kinder noch nicht so effektiv putzen können; daher müssen Sie genauso sorgfältig gepflegt werden, wie die bleibenden Zähne.

 

Die ersten Zähne haben einen wesentlichen Einfluss auf die Entwicklung der Kiefer und die richtige Stellung, die Sprachentwicklung des Kindes, sowie die Gesundheit der sich entwickelnden bleibenden Zähne. Damit die nachrückenden Zähne an den richtigen Stellen durchbrechen können, müssen die Milchzähne im Kiefer den nötigen Platz freihalten. Wenn sie vorzeitig ausfallen, rücken die Nachbarzähne in die entstandene Lücke ein. Der nun durchbrechende bleibende Zahn kann sich nicht richtig in die Zahnreihe einordnen und wächst „schief“.

 

Bereits beim ersten Milchzahn soll mit der Zahnpflege begonnen werden zB. mit Läppchen oder kleinen Bürstchen. Auf Zahnpasta kann zunächst verzichtet werden. Beginnen Sie damit lieber erst, wenn das Kind richtig ausspülen und ausspucken kann. Die Reihenfolge des Putzens kann auch erst dann geübt werden, wenn alle oder fast alle Milchzähne da sind. Wir empfehlen die sog.: KAI-Methode, wobei alle Kauflächen zuerst, nachfolgend alle Außenflächen und Innenflächen geputzt werden und das „reih-um“. Dazu haben wir in unserer Praxis für Sie und Ihre Kinder die Zauber-Putz-CD, die alles spielerisch erklärt bzw. besingt.

 

Für die tägliche Pflege sollten Sie eine Kinderzahnpaste bevorzugen und darauf achten, das nicht zu viel verschluckt wird. Dies Kinderzahnpasten haben einen altersgemäß eingestellten Fluridgehalt.

Bei erhöhten Kariesrisiko beraten wir in der Praxis zu weiteren Maßnahmen wie zB. Schutz der Kauflächen vor Karies durch sog. Fissurenversiegelungen auch bei Milchzähnen.

Deshalb ist es wichtig, 2 mal im Jahr die Zähne ihres Kindes kontrollieren zu lassen, um Kieferfehlstellungen und Karies frühzeitig erkennen und behandeln zu können.

Die Ursache von Karies sind „liegen gebliebene“ Verunreinigungen an den Zähnen, Zahnbelag, in denen sich die Kariesbakterien ansiedeln, ernähren und säurehaltige Substanzen ausscheiden, die dann den Zahn schädigen. Bereits wenige Minuten nach dem Essen von Süßigkeiten wird der darin enthaltene Zucker verarbeitet und durch die Säuren von den Bakterien wird sofort der Zahnschmelz angeätzt. Entscheidend ist also nicht, wie viel Süßes gegessen wird, sondern wie oft.

Unsere Empfehlung zu Süßigkeiten:

Dauernuckeln aus Flaschen mit zuckerhaltigen Getränken vermeiden, kein selbständiges Naschen zwischendurch, nach Süßem sofort mit Wasser nachspülen.

 

Flurid stärkt und schützt den Zahnschmelz. Bis zum zweiten Lebensjahr erhält Ihr Kind in der Regel von der Kinderarztpraxis eine kombinierte Vorbeugung gegen Rachitis und Karies durch Tabletten mit Vitamin D und Fluorid. Danach kann die Zahnarztpraxis diese Tabletten weiter verordnen.

Durch frühzeitig eingeübte und regelmäßige Zahnpflege können die Zähne Ihres Kindes gesund bleiben. Unser Tip für zu Hause: Sie sollten deshalb mit Ihrem Kind zusammen die Zähne putzen, denn in diesem Alter lernen die Kinder viel durch Nachahmung.

 

Unsere Zahnarztpraxis hat sich mit Mini-dent auf Kinderzahnbehandlung spezialisiert und hält für Sie und Ihr Kind optimale Betreuungs-Konzepte und Prophylaxe-Programme bereit, die die Zähne Ihres Kindes lange gesund erhalten können.

 

 

Termin vereinbaren

Telefon

040-893960

info@mini-dent.de

 

Dr. Claudia Kanitz

Osdorfer Landstrasse 20

22607 Hamburg

 

Nutzen Sie gerne auch unser Kontaktformular.

 

Sprechzeiten

 

Mo.-Fr.:

8.30. bis 13.30 Uhr

und

Mo., Di., Do.:

14.30-17.30 Uhr 

 

Bitte beachten Sie außerhalb der Sprechzeiten die Zeiten für Elternberatung.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
2018 © mini-dent Praxis Dres. Schulz-Walz/Kanitz

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.